• Dominik Eder

21. Save-the Date & Einladungskarten

Um frühzeitig Bekannt zu geben wann man heiratet, kann man zuerst eine so genannte Save-the Date Karte verschicken.


To Do Save-the-Date

  • Ideen sammeln für das Design

  • Texte festlegen (Inhalt siehe folgende Checkliste)

  • Termine noch einmal bestätigen lassen von:

  • Eventuell Standesamt

  • Kirche oder andere Location für die Trauung

  • Location für die Hochzeitsfeier

  • Karten erstellen / bestellen. Dazu gibt es folgende Auswahl:

  • Karten kaufen

  • Karten entwerfen lassen

  • Karten selbst entwerfen (mit Layoutprogramm oder Online-Druckerei)

  • Karten selbst basteln

  • Adressen der Gäste auflisten

  • Karte versenden oder persönlich vorbeibringen

Inhalte und Angaben für die Save-the-Date Karten

  • Überschrift: Save-the Date

  • Datum

  • Beide Namen (Vor- und Zuname)

  • Eventuell ein Foto von euch

  • Eventuell Hinweis, dass weitere Angaben in Kürze folgen werden

Info


  • Save-the-Date Karten sind besonders wichtig wenn die Hochzeit inder Ferienzeit stattfinden wird. Toll sieht es natürlich aus wenn schon die Save-the-Date Karte in der gleichen Gestaltung wie die restlichen Drucksachen angefertigt werden.

  • Eine ausgefallene Idee: Lasst die Kühlschrankmagnete gleich mitbedrucken und verschickt diese mit der Karte.

  • E-Mails und andere elektronische Textnachrichten sind eher ungeeignet.

  • Wenn nach eurer Verlobung der Termin der Hochzeit schon feststeht könnt ihr Save the Date Karten verschicken und die Verlobung bekanntgeben.

  • Wenn es die Zeit zulässt könnt ihr gerne die Save the Date Karten persönlich überbringen und die Freude über die Einladung und eure Hochzeit selbst erleben.

  • Achtet darauf, dass eure Gäste ziemlich zeitgleich die Karten erhalten. Erhält ein Gast die Karte später als andere könnte er dies negativ werten und sich zurückgesetzt oder minderwichtig fühlen.

Bei den Einladungskarten empfiehlt sich auch einen groben Ablaufplan mit den wichtigsten Eckpunkten den Gästen mitzuteilen. Viele Druckereien haben da auch diverse Vorlagen wie diese zum Beispiel:



Quelle: Kartlerei


To Do Einladungskarten


  • Ideen sammeln

  • Texte festlegen (Inhalt siehe folgende Checkliste)

  • Termine noch einmal bestätigen lassen von:

  • Eventuell Standesamt

  • Kirche oder andere Location für die Trauung

  • Location für die Hochzeitsfeier

  • Karten erstellen / bestellen. Dazu gibt es folgende Auswahl:

  • Karten kaufen

  • Karten entwerfen lassen

  • Karten selbst entwerfen (mit Layoutprogramm oder Online-Druckerei) oder Karten selbst basteln

  • Eventuell Rücksendeumschlag kaufen (für Antwortkarte)

  • Adressen herausfinden

  • Karten versenden

Inhalte und Angaben für die Einladungskarte

  • Überschrift (Wir heiraten…)

  • Beide Namen (Vor- und Zuname)

  • Datum, Uhrzeit, Ort, Adresse der standesamtlichen Trauung

  • Datum, Uhrzeit, Ort, Adresse der kirchlichen Trauung

  • Datum, Uhrzeit, Ort, Adresse der Hochzeitsfeier

  • Datum bis wann zu- oder abgesagt werden soll

  • Eure Kontaktdaten

  • Eventuell Angabe ob der Partner auch eingeladen ist

  • Eventuell Angabe von Hochzeitstisch oder Geldgeschenkwunsch

  • Eventuell Angabe und Kontaktdaten des Zermonienmeisters (Programmpunkte)

  • Eventuell Wegbeschreibung und Parkmöglichkeiten

  • Eventuell Dresscode und weitere wichtige Infos zur Kleidung (Motto der Hochzeit oder heiraten im Freien)

  • Eventuell Tagesplan

  • Eventuell Hotelauswahl

  • Eventuell Rückantwortkarte mit folgenden Inhalten zum Ausfüllen:

  • Name

  • Zu- Absage

  • Personenzahl, Erwachsene, Kinder

  • Einschränkung bei Essen (Allergie, Vegetarier, Diabetiker etc.)

  • Lieblingssong


Info

  • Eine individuelle Wegbeschreibung macht die Anfahrt, gerade für ältere Menschen, ohne Navigationssystem wesentlich einfacher. Oftmals reicht ein Ausdruck von Google Maps.

  • Gerade beim Wunsch eines Geldgeschenks gibt es im Internet ganz viele lustige Sprüche die man sympathisch auf der Einladung vermerken kann: „Unser Haushalt ist komplett vom Besen bis zum Federbett. Messer, Gabel, Teller, Tassen, kaum noch in die Schränke passen. Nur im Sparschwein ist noch Platz, das wär´ doch ein Geschenkersatz.

  • Schön ist eigentlich auch wenn man einen Grund für das Geldgeschenk nennen kann: „Kommt die Frage nach Geschenken, so bitten wir Euch zu bedenken, dass wir in unser´n jungen Jahren noch nicht viel Zeit hatten zu sparen. Es würde uns am liebsten sein, käm was in unsre Urlaubskasse rein.“

  • Wenn ihr eine Liebe zum Detail besitzt könnt ihr auch ein Foto von euch als Briefmarken drucken lassen.

  • Erwähnt die eingeladenen Personen einzeln mit Namen auf der Karte um Missverständnisse zu vermeiden

  • . Bestellt immer einige Karten zusätzlich. So könnt ihr euch auch mal verschreiben oder bei zu vielen Absagen weitere Gäste einladen.

  • Achtet bei der Wahl des Kartenformats darauf, dass ihr auch die entsprechenden Umschläge dafür habt oder bestellt.

  • Wer nicht auf Brautpaar-Spiele oder Hochzeitsspiele steht kann auch schon gleich auf der Einladung vermerken, dass Spiele bitte mit dem Zerominienmeister oder ggf. den Trauzeugen abzuklären sind. Diese können den entsprechenden Leuten dann höflich erklären dass keine Spiele gewollt sind.

1 Ansicht

 © 2019 Your Day Photography